Rund um Schalke
  Suat Serdar
 
 


» Suat Serdar «

 

 

Alter: 21 Jahre

Geboren: 11. April 1997 in Bingen/Rhein

Position: Zentrales Mittelfeld

Aktuelle Position: Zentrales Mittelfeld

Aktueller Verein: FSV Mainz 05

Aktueller Marktwert: 7,5 Mio. Euro (seit 05. Juni 2018)

Besonderheiten: Nationalspieler U16 bis U21



 
Am 17. Mai, nur etwa einen Monat nach der Verpflichtung von Salif Sané, konnte Schalke erneut einen Erfolg vermelden. Mit dem erst 21jährigen Suat Serdar vom 1. FC Mainz 05 konnte einer der hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler der Bundesliga und U21-Nationalspieler verpflichtet werden. Schalke setzte sich dabei gegen namhafte Mitkonkurrenten, wie u.a. die TSG 1899 Hoffenheim und Besiktas Istanbul, durch.

Serdar wurde schon seit einiger Zeit von etlichen Vereinen umworben. Still und von der Öffentlichkeit unbemerkt, machte Tedesco sich irgendwann ein Bild von Serdar, indem er ihn zu einem zwanglosen Gespräch zu sich nach Hause einlud. Das Ergebnis war, dass Tedesco Serdar unbedingt in seinem Kader haben wollte. Zusätzlich lag Heidel ein internes Empfehlungsschreiben von Peter Berchtold, dem Schalker Co-Trainer vor. Er hatte Serdar in Mainz noch persönlich trainiert und äußerte sich überzeugt davon, dass der Mittelfeldspieler das Potenzial besitze, um auf Schalke sportlich den nächsten Schritt zu tun.

Für Heidel aber war das Thema Serdar „tabu“, denn er hatte bei seiner Verabschiedung in Mainz zugesagt, dass er seinen alten Verein nie schädigen und Spieler dort weglotsen würde. Somit war es für ihn kein Thema, denn er selbst hatte zu seiner Mainzer Zeit Serdar mit dessen erstem Profivertrag ausgestattet und so kannte er alle Einzelheiten.

Erst als er erfuhr, dass dieser Vertrag ausgelaufen war und Serdar in seinem neuen Vertrag eine Ausstiegsklausel vereinbart hatte, weil er Mainz auf alle Fälle verlassen wollte, um den nächsten Karriereschritt vorzunehmen, handelte er blitzschnell, denn Serdar war schon länger in Verhandlungen mit der TSG 1899 Hoffenheim und stand dicht vor der Unterschrift.

Binnen weniger Tage kam es zu einem Gespräch zwischen Heidel und Serdar, woraufhin Serdar seine AK zog. Da dies ganz kurzfristig erfolgte, wurde Mainz 05 erst danach informiert.

Wie so häufig ist davon auszugehen, dass Tedesco Serdar davon überzeugt hat, dass Schalke für ihn der Verein der Zukunft sei. Aussage Tedesco: „Wir freuen uns sehr, dass wir Suat von unserem gemeinsamen Weg überzeugen konnten".

Laut Serdar ist ihm die Entscheidung für Schalke nicht schwer gefallen. Für ihn waren mehrere Faktoren ausschlaggebend. Neben den „guten Gesprächen mit den Schalker Verantwortlichen“ führte der 21-Jährige auch die Arena („Das schönste Stadion in Deutschland“) und die Schalker Fans („überragend“) als Gründe für den Vereinswechsel an.

Serdar erhielt einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2022.

Sein Marktwert, der zum Zeitpunkt seiner Verpflichtung im Mai 2018 noch bei 3 Mio. Euro lag, beträgt aktuell (Juni 2018) bereits 7,5 Mio. Euro. Damit liegt er, mit erst 21 Jahren, bereits auf Platz 138 der wertvollsten Bundesligaspieler.
 





 
  Insgesamt haben sich bisher 107781 Besucher diese Homepage angesehen.