Rund um Schalke
  Pokal gegen Bayern
 


» Legendäres Pokalspiel gegen Bayern München «

Am Abend des 02. Mai 1984 kam es im Gelsenkirchener Parkstadion zum wohl bis heute atemberaubendsten Pokal-Krimi.

Im Halbfinale des DFB-Pokals trennten sich der FC Schalke 04 und Bayern München mit 6:6 n. V. (4:4, 2:3).

Und als großer Held wurde ein Spieler gefeiert, der am Tag zuvor 18 Jahre alt geworden war: Olaf Thon.

Die Schalker spielten damals in der Zweiten Liga, die Bayern mit Trainer Udo Lattek, den Brüdern Karl-Heinz und Michael Rummenigge, Klaus Augenthaler, Norbert Nachtweih und Sören Lerby waren klarer Favorit. So legten sie dann auch los und lagen nach zwölf Minuten mit 2:0 vorne. Innerhalb von nur 6 Minuten aber machte Schalke durch 2 Treffer in der 13. und 19. Minute ein 2:2, um im Gegenzug nur eine Minute später schon wieder das 2:3 hinnehmen zu müssen. Somit waren alleine in den ersten 20 Minuten bereits 5 Treffer gefallen.
 
Dann aber dauerte es bis zur 61. Minute, ehe Thon erneut ausgleichen konnte. In der 72. Minute ging Schalke sogar zum ersten Mal in Führung. Aber wiederum nur 8 Minuten später erfolgte durch Rummenigge das 4:4, so ging es in die Verlängerung.

Diese war an Dramatik nicht mehr zu überbieten. Bis 8 Minuten vor Schluss blieb es bei diesem Unentschieden, ehe Dieter Hoeneß die Bayern erneut in Führung brachte. Nun ging es Schlag auf Schlag. Unter grenzenlosen Jubel konnte Schalke durch Dietz nur 3 Minuten später erneut ausgleichen, um dann mitansehen zu müssen, wie erneut Dieter Hoeneß die Bayern 2 Minuten vor Schluss mit 6:5 in Führung brachte.

Alle dachten nun, das Spiel ist gelaufen und viele verließen auch schon das Stadion. Aber es kam die große Stunde von Olaf Thon, der mit seinem dritten Treffer in der 120. Minute für ein Gefühlschaos auf Schalke sorgte.

Kurz darauf war Schluss und alle Schalker trugen Thon 8 Minuten lang quer über den ganzen Platz. Diese Minuten sind Olaf Thon bis heute in Erinnerung geblieben. Rückblickend sagt er heute: "Es war das mit Abstand schönste Spiel meiner Karriere".
 
Tore: 0:1 K.-H. Rummenigge (3.), 0:2 Mathy (12.), 1:2 Kruse (13.), 2:2 Thon (19.), 2:3 M. Rummenigge (20.), 3:3 Thon (61.), 4:3 Stichler (72.), 4:4 M. Rummenigge (80.), 4:5 Hoeneß (112.), 5:5 Dietz (115.), 5:6 Hoeneß (118.), 6:6 Thon (120.)

 
Anders als heute gab es damals bei einem Unentschieden nach Verlängerung noch kein Elfmeterschießen. Das Wiederholungsspiel in München gewannen die Bayern mit 3:2 und letztlich auch den Pokal.
 



 
  Insgesamt haben sich bisher 68387 Besucher diese Homepage angesehen.