Rund um Schalke
  Maskottchen Erwin
 


» Schalkes Maskottchen - Erwin «



Das offizielle Maskottchen des FC Schalke 04 trägt den Namen “Erwin“ (in der Sprache des Kohlenpotts „Ährwin“).

Natürlich ist Erwin am Gründungstag des FC Schalke 04 geboren. Am 04.05.1994 wurde er zum ersten Mal den Schalker Fans präsentiert. Mittlerweile ist er nicht mehr wegzudenken und ein echter Sympathieträger für Schalke geworden.

Maskottchen Erwin mit Fahne auf dem Platz

 

Im Gegensatz zu vielen anderen Bundesliga-Maskottchen ist Erwin ein Mensch. Er ist über zwei Meter groß, trägt ein Schalke-Trikot und eine Baseball-Kappe in den Vereinsfarben blau und weiß. Und immer hat er eine Schalke Fahne in der Hand.

Er hat einen überdimensionalen Kopf, daher wirkt die blau-weiße Kappe viel zu klein. Trotzdem verdeckt die Kappe aber noch seine Augen, sodass man sie nicht sieht. Das Markenzeichen von Erwin aber ist seine riesige Nase.


In der Saison 2008/2009 hat die Agentur "PR Marketing" nach diversen Kriterien die Maskottchen der Bundesligisten bewertet. In der Beliebtheitsskala belegte Erwin dabei, gemeinsam mit dem Pferd Jünter von Mönchengladbach, den zweiten Platz, nur geschlagen vom Kölner Geißbock Hennes.

Bereits vor Spielbeginn beginnt sein Auftritt in der Arena. Er zeigt sich auf dem Rasen, der Laufbahn und sorgt für gute Laune. Während des Spiels dreht er seine Runden um das Spielfeld und animiert immer und immer wieder das Publikum.

Zudem jubelt er auch selber, wenn Schalke ein Tor schießt und nicht selten jubelt er mit den Spielern gemeinsam.


Wenn Schalke gewinnt, feiert er noch lange nach dem Spiel mit den Fans und den Schalke-Spielern in der Veltins Arena.

Als Maskottchen verkörpert Erwin genau das, was Schalke ausmacht, die einzigartigen und treuen Fans, die zu Schalke in guten und schlechten Zeiten halten.

Manskottchen Erwin am Spielfeldrand








 
  Insgesamt haben sich bisher 75337 Besucher diese Homepage angesehen.