Rund um Schalke
  Knappenschmiede
 


» Die Schalker Knappenschmiede «



Vor der Saison 2011/2012 strukturierte Schalke seine gesamte Nachwuchsabteilung neu. Aus Anlass dieser Neustrukturierung erhielt die Nachwuchsabteilung den Namen

 

  „Knappenschmiede“.

Warum „Knappenschmiede“?

Dieser interessante Name zeugt erneut von der Verbindung von Schalke mit dem Bergbau der Umgebung. Infolge diese Verbindung nennt man die Schalker Spieler ja auch Schalker Knappen. 

In Zeiten des Kohlenbergbaus durfte sich Knappe nur jemand nennen, der eine abgeschlossene Ausbildung hinter sich hatte. Somit bedeutet die Knappenschmiede nichts anderes, als das hier junge Menschen für ihre später Profi-Laufbahn ausgebildet werden („zum Knappen geschmiedet“). 

Das Hauptziel der Knappenschmiede ist die Ausbildung möglichst zahlreicher Talente zu Spielern, die allerhöchsten Ansprüchen genügen. Dabei soll das Konzept der ganzheitlichen Ausbildung verfolgt werden, um Leistungssport, schulische und berufliche Ausbildung und Entwicklung der Persönlichkeit miteinander zu verbinden. Gleichzeitig wird die individuelle Förderung des hochtalentierten Spielers weiter vorangetrieben. Bei all diesen Maßnahmen stehen immer der junge Spieler und seine optimale Entwicklung an erster Stelle und im Mittelpunkt aller Überlegungen und Entscheidungen. 

Zur Saison 2000/2001 startete die Fußballschule „Auf Schalke“. Eine Kooperation zwischen der Nachwuchsabteilung von Schalke und der Gesamtschule Berger Feld. Dadurch, dass der Weg zwischen der Gesamtschule Berger Feld und dem Trainingsgelände des FC Schalke 04 nur wenige hundert Meter beträgt, ist es ohne großen Zeitverlust möglich, unter optimalen Bedingungen zu trainieren. Somit bietet Schalke ein Modell für die optimale Kombination von Schule und Fußball. 

Die Erfolgsbilanz der Schalker Nachwuchsarbeit ist beeindruckend; so belegt das Schalker Nachwuchszentrum nach einer Anfang 2013 veröffentlichten Studie des britischen „Internet-Sportjournalisten des Jahres“, Nick Harris, europaweit unter mehr als 800 Vereinen den 12. Platz bei der Ausbildung von Talenten für die Top-Ligen.

Bei der erforderlichen Zertifizierung des Nachwuchsleistungszentrums durch die belgische Agentur Double PASS im Auftrag von DFB und DFL erzielte die Schalker Talentschmiede sowohl 2012 als auch 2015 ein sehr gutes Gesamtergebnis und erhielt in beiden Jahren die bestmögliche Auszeichnung von drei Sternen. 




Button Nach oben


 
  Insgesamt haben sich bisher 75336 Besucher diese Homepage angesehen.