Rund um Schalke
  Fan-Erlebnis
 


» Ein unvergessliches Erlebnis «


Das für mich seit langem unvergesslichste Erlebnis auf Schalke passt in die Kategorie Fan-Freundschaft. Am 15. März 2012 traf Schalke im Achtelfinal-Rückspiel der Europa League auf den FC Twente Enschede. Das Hinspiel, das die Schalker mit 0:1 verloren, hatte für reichlich Gesprächsstoff gesorgt, ermöglichte erst eine krasse Schiedsrichter-Fehlentscheidung das 1:0 für Enschede. Nach dem Spiel entlud sich die ganze Wut der Schalker und in den folgenden Tagen empörte sich ganz Deutschland.

Wie brisant daher das Rückspiel angesehen wurde, zeigte sich darin, dass die UEFA eigens den amtierenden Weltschiedsrichter Viktor Kassai aus Ungarn ansetzte. Und ausgerechnet für dieses Rückspiel hatte ich seit Wochen schon privat 3 Tickets ergattert.

Schon auf der Anreise meinte man, man wäre statt im Ruhrgebiet in Holland gelandet. Durch die bestehende Fan-Freundschaft zwischen Schalke und Enschede gibt es für diese Spiele andere Kriterien der Kartenverteilung usw. Jedenfalls traf man überall auf „rote“.
 
Wie meistens machten wir zunächst Rast in „Charly’s Schalker“. Irgendwann aber muss man halt auch mal „irgendwo“ hin. Die Tür im Untergeschoß ging ein wenig schwer auf und dann machte es peng. Als ich sie ganz aufmachte hielt sich so ein „Koloss“ mit rotem Fan-Trikot und Schal den Kopf. Die nächsten Sätze werde ich nie in meinem Leben vergessen. Statt zu schimpfen, grinste er mich an und sagte in diesem „komischen“ Dialekt: „Junge, du hast das alles falsch verstanden. Es nutzt nichts, wenn du mich außer Gefecht setzt, das Weiterkommen wird auf dem Platz entschieden.“ Das Gelächter war so groß, das man oben alles mitbekam und so sorgte ich noch eine Weile für Gesprächsstoff.

Vor Spielbeginn gab es dann die üblichen Fangesänge. Als die Niederländer voller Inbrunst und lautstark begannen und viele Schalker mit einstimmten, hatte ich eine Gänsehaut. Niemals werde ich diesen Gesang vergessen. Sie waren doch in der Minderheit, aber in dem Augenblick habe ich gedacht, das ganze Stadion besteht nur aus „Roten“. Niemals zuvor und auch nie wieder danach habe ich so etwas erlebt.

Das dann das Spiel auch ein absolutes Highlight wurde und Schalke einen 0:1 Rückstand in einen 4:1 Sieg umwandelte und damit die nächste Runde erreichte, machte diesen Abend für mich bis heute unvergesslich.

Und da wir früh da waren, konnte ich als i-Tüpfelchen mir noch eines der nur für dieses Spiel extra gedruckten schönen großen Poster ergattern. Es schmückt heute mein Büro und wird oft bewundert.

 
 Wandposter vom Spiel Schalke gegen Enschede


 
  Insgesamt haben sich bisher 68410 Besucher diese Homepage angesehen.